Am 20. Mai ging also endlich unser zauberhaftes Konzert in einem beinahe ausverkauften Veranstaltungssaal im Veranstaltungszentrum Gunskirchen über die Bühne.

In unserem sehr abwechslungsreichen Programm konnten wir neben unserer tollen Band auch einige Solisten bewundern:

Unser Chorleiter Hans Haslinger

Unsere Band:

Klavier: Stefanos Vasileiadis

Gitarre und Bouzuki: Nikos Karavias

E- Bass: Daniel Dirnberger

Schlagzeug: Thomas Linsmaier

Nikos mit der Bouzuki

Unsere Gastsängerin aus Rust:

Catherine Sica

Sie begeisterte uns mit einigen Whitney Housten Hits

Und aus den eigenen Reihen waren  Anita Steinhäusler, Wolfgang Famler, Josy Stockinger, Lisa Tröbinger und Andreas Mittermayr solistisch zu hören

Ein weiteres Highlight waren natürlich unser Zauberfreunde Steyr, die auf der Bühne sowie auch in den Pausen und nach dem Konzert ihre Künste unter Beweis stellten. Sogar das Publikum wurde auf der Bühne miteinbezogen.

Und wie gewohnt führte uns Herbert Saxinger sehr ausführlich durchs Programm.

Alles in allem war es ein sehr abwechslungsreicher, kurzweiliger Abend, wenngleich es diesmal etwas länger gedauert hat. Aber eingefleischte Union-Chor Fans ließen sich selbst beim Konzertende um 23.00 nicht davon abbringen nach einer "Zugabe" zu rufen. Wir beließen es aber dabei, und konnte den Konzertabend mit "What a wonderful World" gebührend beschließen.

Herzlichen Dank an Paul Stepanek für seine Berichterstattung über unser Konzert:

Der Zauber hat viele Gesichter

Großer Erfolg für das Frühjahrskonzert des Union – Chors

 

Der Zauber hat viele Gesichter – etwa so, wie die Liebe bunte Flügel hat. Denn nach gut  drei Stunden bunter, auch gezauberter Unterhaltung fühlte sich ein beträchtlicher Teil  des Publikums im überfüllten Festsaal des VZ Gunskirchen am späten Abend des 20. Mai nicht müde, sondern eher beflügelt:

Um nach dem offiziellen Programm-Ende den Zauber der Musik mit jenem zu tauschen, der aus der Trick-Kiste der Magier aufsteigt und wohlig – ungläubiges Staunen auslöst. So wie dies eigentlich den ganzen Rhythmus des der Form nach unkonventionellen „Zauberkonzerts“ des Union – Chors bestimmte, das Neugierige aus nah und fern, durchsetzt mit viel Prominenz, anlocken konnte. Geboten wurden in reizvoller Abwechslung mit dem Magier-Club aus Steyr einerseits „zauberhafte“ Melodien, andererseits eine ganze Palette mehr oder weniger bekannter „Kunststücke“ aus der „Trick-Kiste“. So steckten sich die Gegenpole der ätherisch – musischen Klänge und der letztlich geerdeten, nur scheinbar abgehobenen Welt der „Magier“ wie von selbst ab.

Der Union – Chor hatte sich diesmal überwiegend für bewährte anglophone Schlager entschieden, denen eine Alternative in Gestalt der berühmten Musik zu „Alexis Sorbas“ gegenüberstand. Bei letzterer sorgten die griechischen Gäste Stefanos Vasileiadis (Keyboard) und Nikos Karavias (Bouzouki) für besondere Authentizität. Zusammen mit ihnen bildeten Daniel Dirnberger (Bass) und Thomas Linsmaier (Schlagzeug) für das ganze Chorkonzert eine gediegene instrumentale Stütze.

Spannend war zu beobachten, mit welch hörbarer Begeisterung das Jugendensemble des Union- Chors sich in englische Songs stürzte, als ob es der etwas skeptischen älteren Generation zeigen wollte: So geht´s!

Wohltuend glänzte im Getümmel diverser Verstärkungen – auch ohne diese – die Natürlichkeit und Geschmeidigkeit der Solostimmen von Anita Steinhäusler und Wolfgang Famler. Der „special guest“ Catherine Sica löste mit glamourösen Auftritten Erwartungen aus, die ihr dem Imitieren zuneigender Gesangsstil nicht ganz einlösen konnte. Als wortreicher Moderator der musischen Sparte des Abends bewährte sich, manchmal den Song-Geschichten intensiv nachschürfend, Herbert Saxinger. Jubel belohnte am Ende alle Mitwirkenden, voran den Erfinder und Dirigenten des Zauber-Konzerts Hans Haslinger.

 

 

Union-Chor Lambach

Kons. Hans Haslinger

 

Fliederstr. 18

4623 Gunskirchen

Vorschau:

Vorweihnachtliche Konzerte

                     2017:

 

Donnerstag, 7.Dez,  19:30

Freitag,        8. Dez, 16:00 und

                                 19:30

 Samstag,     9. Dez, 16:00.

 

Weitere Infos werden folgen!